Tägliche Ermutigung | 28.04.2020

Von Christof Harm | 28 April, 2020

Photo by Danielle MacInnes on Unsplash

Guten Morgen – heute wieder mal von mir, Stoffi :-)

“Erwache aus deinem Schlaf! Erhebe dich von den Toten!”

Aus Epheser 5, ab Vers 14

Das stammt zwar nicht aus dem Märchen von Dornröschen…, aber manch einer von uns muss vielleicht ebenfalls aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden!!!

Wer immer noch denkt, das ganze Geschehen sei nur ein böser Alptraum, aus dem er bald erwacht, der merkt so langsam, dass stattdessen nun eine neue Realität entstanden ist. Wir leben wie im Film, wie im Märchen, wie in einem Traum…

Und was sagt Gott dazu: “Hey wacht auf! Steh auf, lass dich nicht einlullen von deprimierenden Gedanken. Geh mit mir mitten hinein in diese fremde und unwirkliche Realität. Ich will dein Licht sein. Ich zeige dir den Weg!”

So geht es ab Vers 15 weiter:

“Achtet also genau darauf, wie ihr lebt: nicht wie unwissende, sondern wie weise Menschen. Nutzt die Zeit, so gut ihr könnt, denn wir leben in einer schlimmen (bösen) Zeit.”

Selbst wenn diese Krise auch Chancen mit sich bringt wird dennoch klar, dass uns schwierige Zeiten oder auch “schlimme Zeiten” bevorstehen.

Und wenn schon – wir sollten davon nicht überrascht sein, sondern jetzt aufwachen und die Zeit nutzen, in der wir leben. Hey, dafür sind wir doch gemacht. Wir sind Kinder des Lichts! (Epheser 5,8).

Jetzt ist die Zeit im Glauben aufzustehen, heißt es in einem unserer Lieder. Jetzt ist die Zeit in der sich der Glaube an Jesus bewährt und zum Einsatz kommt. Wir haben das große Vorrecht mit Gott – dem Vater des Lichts – verbunden zu sein und er wird uns zeigen, wie wir jetzt unser Licht scheinen lassen können.

Ich weiß, für Manchen von euch klingt das jetzt bestimmt eigenartig, aber mich motiviert diese Zeit ungemein mich noch viel stärker nach Gott auszurichten und zu beten: Herr, gebrauche mich! Ich suche nach Gelegenheiten diese Zeit aktiv zu nutzen.

Ich lade dich dazu ein:

Werde kreativ. Lass dich von Gottes Geist füllen und beginne mit kleinen Schritten. Wach auf und nutze die Zeit! Mach die Augen weit auf und sieh dich nach Gelegenheiten um!

Vielleicht willst du:

  • dein Facebook oder Instagram nutzen, um die Leute an deinem Glauben teilhaben zu lassen.
  • ermutigende Karten an Leute in der Nachbarschaft schreiben oder irgendjemand ein Geschenk machen, der eine Ermutigung braucht.
  • bewusst jemanden anrufen von dem du weißt, dass er allein ist.
  • Steine mit Bibelsprüchen beschriften und auslegen.
  • Geld sammeln und für eine gute Sache spenden.
  • in deiner Arbeit oder mit Klassenkameraden eine Gebetsgruppe starten.
  • dein Zeugnis aufnehmen und auf unsere Website stellen (Trici hat das kürzlich gemacht, sehr hörenswert!).

Unser Gebetsfokus heute:

  • Wir beten um einen geistlichen Aufbruch (fängt natürlich bei uns selbst an) in unsrer Gemeinde, in unserer Stadt, in unserem Landkreis, in ganz Bayern, in Deutschland und darüber hinaus in all den Ländern aus denen wir kommen und die dir auf dem Herzen liegen! Lass uns beten, dass wir Christen aufwachen und die Zeit nutzen!

  • Als Immanuel Gemeinde brauchen wir dringend gute (“geistreiche”) Ideen, wie unser Gemeindeleben in dieser Zeit und in naher Zukunft aussehen soll. Wie starten wir wieder durch? Was muss/soll anders werden? Wie können wir Licht sein für kirchenfremde Menschen, die gerade jetzt auf der Suche sind? Welche Angebote sind dazu nötig?

Heute schon gelacht?

“Fritzchen, was ist denn dein Lieblingstier?” Fritzchen zögert kurz, dann platzt es aus ihm raus: “Schwein… paniert mit Pommes und Ketchup!”