Tägliche Ermutigung | 24.04.2020

Von Bärbel Fredrich | 24 April, 2020

Photo by Steve Halama on Unsplash

Liebe Immanuel-Gemeinde! Ein herzlicher Gruß – heute wieder mal von mir, Bärbel!

Gott liebt dich. Das ist wohl einer der bekanntesten und verbreitetsten Sätze unter uns Christen. Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken: “Das weiß ich ja schon! Gott liebt jeden - also auch mich. Nichts Besonderes!” Besonders wird es aber genau dann, wenn ich diese Liebe erfahre. Wenn sie mal wieder mein Herz erreicht und durchflutet. Dann merke ich, wie nötig mein Herz diese Erfahrung hat. Deines auch? Unser Herz ist bedürftig nach Liebe - ob wir es wahrnehmen oder nicht – ob wir es zugeben oder nicht – wir alle brauchen es, geliebt zu werden.

Gott ist Liebe (1. Johannes 4,16). Liebe macht sein tiefstes Wesen aus. Er kann nicht anders als lieben. Wer IHN erkannt hat, kann und wird andere lieben. Wenn wir lieben, erweisen wir uns als echte Kinder Gottes (1. Johannes 4,7-8). Der Umkehrschluss gilt genauso: Wer nicht liebt, kennt Gott nicht wirklich, denn ER ist Liebe! Unsere Liebesfähigkeit – in wie fern wir anderen Liebe erweisen oder nicht – ist ein Indiz dafür, wie nah wir Gott sind. Indem wir lieben, öffnen wir uns für den “Liebesraum” Gottes und bleiben darin. Wo wir Liebe verweigern, verlassen wir diesen – und somit auch Gott, denn ER ist Liebe.

Wie nah Du Gott bist, zeigt sich also nicht in besonderen geistlichen Erfahrungen wie darin, dass Du große Offenbarungen hast oder prophetische Eingebungen, sondern darin, in welchem Maß Du liebst.

Wenn ich die Sprachen aller Menschen spreche und sogar die Sprache der Engel, aber ich habe keine Liebe – dann bin ich doch nur ein dröhnender Gong oder eine lärmende Trommel. Wenn ich prophetische Eingebungen habe und alle himmlischen Geheimnisse weiß und alle Erkenntnis besitze, wenn ich einen so starken Glauben habe, dass ich Berge versetzen kann, aber ich habe keine Liebe – dann bin ich nichts. 1. Korinther 13,1-2

Gott ist Liebe, und wer in der Liebe lebt, der lebt in Gott, und Gott lebt in ihm. 1. Johannes 4,16

Wie sieht es mit Deiner Liebesfähigkeit aus – gegenüber Deinem Ehepartner, Deinen Kindern, Deiner Familie, der Geschwister in der Gemeinde, Deinen Arbeitskollegen…? Gott macht Dir keine Vorwürfe, wenn Deine Liebe an ihre Grenzen gekommen ist - “trocken gelaufen” ist - wenn Dein Herz kalt oder gleichgültig geworden ist. ER lädt Dich ein, neu in SEINEN Liebesraum einzutreten, Dein Herz IHM hinzuhalten, Deine Bedürftigkeit zuzugeben und Dich nach IHM und SEINER Liebe auszustrecken. ER liebt Dich – auch dann, wenn Du Dich nicht “liebeswürdig” fühlst oder Dein Herz gleichgültig geworden ist. Das Kreuz von Jesus lädt Dich ein, alles abzuladen, was Dein Herz hart gemacht hat. ER möchte Dein Herz neu mit SEINER Liebe berühren, umhüllen und durchfluten.   Nimm Dir Zeit, Dich der liebenden Gegenwart Gottes auszusetzen, SEINE Liebe anzuschauen, IHM dafür Dank und Anbetung zu bringen und IHM zu sagen, wie gut Dir SEINE Liebe tut und wie sehr Du sie brauchst und schätzt!

Dabei können Dir folgende Lieder und Bibeltexte helfen:

Bibeltexte
  • Epheser 3,14-21
  • Römer 8,28-39
  • 1. Korinther 13
  • 1. Johannes 3-4
Lieder

Ich wünsche Euch gute Zeiten im “Liebesraum” Gottes, dass Eure Herzen SEINE Berührung erfahren und das bekommen, was sie so nötig brauchen! Gott, Dein guter himmlischer Vater, liebt Dich und will durch Dich andere Herzen mit SEINER Liebe erreichen.  

Unser Gebetsfokus heute:

  • Dankt für die Liebe, die Jesus uns am Kreuz erwiesen hat und für persönliche Erfahrungen SEINER Liebe!
  • Betet für uns als IG, dass wir in der Liebe Gottes leben und diese tatkräftig weitergeben!
  • Betet, dass Gott sich in dieser besonderen Zeit den Menschen in Seiner Liebe offenbart - gerade auch den Erkrankten!
  • Betet für Gelegenheiten, Seine Liebe an Menschen weiterzugeben, die es jetzt besonders nötig haben, und fragt Gott, wer diese Menschen sind bzw. seid dafür offen, wenn Ihr Menschen begegnet!

Heute schon gelacht?

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Fußballspieler und einem Fußgänger? – Der Fußgänger geht bei grün, der Fußballer bei rot.
  • Was ist beim Elefanten klein und beim Floh groß? – Darauf müsst Ihr selbst kommen!