Mittwochsmail

Jesus liebt dich

ja, genau dich. So wie du heute (drauf) bist und wo immer du gerade stehst – ER liebt dich. Egal, ob und was du aufzuweisen hast und wie deine Leistungs- oder Lebensbilanz ausfällt: Jesus liebt Dich. ER liebt dich bedingungslos und mit seinem ganzen Herzen. ER liebt dich nicht weniger, wenn du IHN enttäuscht hast oder IHM nicht vertraust. ER liebt dich nicht mehr, wenn du auf IHN hörst und nach seinem Willen fragst und danach lebst.

Mehr...

Von Jesus bewegt – immer noch!

Liebe Geschwister und Freunde, das Jahresmotto der Immanuel-Gemeinde ist: von Jesus bewegt! Mir ist es sehr wichtig, dass das nicht nur ein nettes Thema zum Abhaken bleibt, sondern in unserem Leben auch wirklich geschieht, möchte ich uns die wichtigsten Gedanken von der Jahres-Motto-Predigt noch einmal zusammenfassen und mit ein paar Fragen garnieren. In aller Kürze: Wir sind von unserem Schöpfer für Bewegung geschaffen. Das gilt für unser natürliches Leben genauso, wie für unser geistliches.

Mehr...

Mittwochsmail

Helft einander, eure Lasten zu tragen! Auf diese Weise werdet ihr das Gesetz erfüllen, das Christus uns gegeben hat. Gal6.2 Liebe Geschwister und Freunde, es gibt viele Gründe, warum ich es für einen ganz großen Segen halte, zu einer Gemeinschaft wie der Immanuel-Gemeinde zu gehören. Einer davon, wird oben von Paulus genannt. Natürlich muss jeder von uns sein Leben selbst leben und meistern – mit all den großen und kleinen Herausforderungen und Kämpfen.

Mehr...

Mittwochsmail

Zu Petrus gewandt sagte Jesus: »Simon, Simon, pass auf! Der Satan ist hinter euch her, und Gott hat ihm erlaubt, die Spreu vom Weizen zu trennen. Aber ich habe für dich gebetet, dass du den Glauben nicht verlierst. Wenn du dann zu mir zurückgekehrt bist, so stärke den Glauben deiner Brüder!« Lk22.31-32 Simon, Simon – damit sagte Jesus: Simon, ich will deine ganze Aufmerksamkeit, was ich dir jetzt zu sagen habe, ist wichtig, zu wichtig, um gleich wieder zur Tagesordnung überzugehen.

Mehr...

Lasst und neu beginnen!

Unter dieser Überschrift stehen die folgenden Verse aus Hb12.12-17: Darum “richtet auf die erschlafften Hände und die gelähmten Knie”, und “macht gerade Bahn für eure Füße!”, damit das Lahme nicht abirre, sondern vielmehr geheilt werde. Jagt dem Frieden mit allen nach und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn schauen wird; und achtet darauf, dass nicht jemand an der Gnade Gottes Mangel leide, dass nicht irgendeine Wurzel der Bitterkeit aufsprosse und euch zur Last werde und durch sie viele verunreinigt werden; dass nicht jemand ein Hurer oder ein Gottloser sei wie Esau, der für eine Speise sein Erstgeburtsrecht verkaufte!

Mehr...

Mittwochsmail

Also gibt es jetzt keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Rö 8.1 Liebe Geschwister und Freunde, in diesem kurzen Satz steckt das ganze Evangelium. Das ist eine so befreiende, heilsame und frohmachende Botschaft, eben eine Gute Nachricht, die das Leben eines Menschen von grundauf verändern und erneuern kann. Wir wissen, dass wir nicht vollkommen sind – vor und nach unserer Bekehrung nicht. Auch als Nachfolger Jesu machen wir Fehler, bleiben unserem Gott, anderen Menschen und manchmal auch uns selbst manches schuldig.

Mehr...

Mittwochsmail

Freut euch im Herrn allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch! Phil4.4 Liebe Geschwister und Freunde, die lange Sommerpause ist vorbei. Und ich hoffe sehr, dass ihr alle euch eine gute, erholsame und erfrischende Auszeit nehmen konntet. Jetzt sind wir wieder dazu aufgefordert, unseren Platz am Arbeitsplatz und in der Gemeinde einzunehmen und uns den alltäglichen Herausforderungen zu stellen, für Probleme Lösungen suchen und finden, Hindernisse überwinden, Widerstände zu durchbrechen, kurz: den guten Kampf unseres Glaubens weiter kämpfen und siegreich kämpfen.

Mehr...

Mittwochsmail

Quo vadis - Herr, wohin gehst du? Joh 13.36 Liebe Geschwister und Freunde die Menschen heute suchen nach Orientierung. Wie finde ich mein Lebensziel heraus? Wer zeigt uns den „richtigen“ Weg zum Ziel? Wer sagt uns, wie wir heute leben können und leben sollen? Wo erhalten wir noch klare und zuverlässige Aussagen, wie uns das Leben im 21.Jht gelingen kann? Gibt es in diesen turbulenten, unübersichtlichen Zeiten noch einen zuverlässigen Kompass, der uns sicher durch die Stürme des Lebens navigiert?

Mehr...

Mittwochsmail

Was wir jetzt sind, ist allein Gottes Werk. Er hat uns durch Jesus Christus neu geschaffen, um Gutes zu tun. Damit erfüllen wir nun, was Gott schon im Voraus für uns vorbereitet hat. Eph2.10 Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was gut und richtig ist. Gott hat alles, was wir tun sollen, vorbereitet; an uns ist es nun, das Vorbereitete auszuführen.

Mehr...

Mittwochsmail

Wenn aber der Geist der Wahrheit kommt, hilft er euch dabei, die Wahrheit vollständig zu erfassen/in der vollen Wahrheit zu leben. Denn er redet nicht in seinem eigenen Auftrag, sondern wird nur das sagen, was er hört. Auch was in der Zukunft geschieht, wird er euch verkünden. Joh16.13 Liebe Freunde und Geschwister, Wer sagt uns die Wahrheit? Die Wahrheit über uns Menschen, über das Weltgeschehen, über den Zustand und die dramatischen Zerfalls-Erscheinungen unserer Gesellschaft?

Mehr...