Mittwochsmail

Von Jürgen Fredrich | 12 Juli, 2017

Wenn aber der Geist der Wahrheit kommt, hilft er euch dabei, die Wahrheit vollständig zu erfassen/in der vollen Wahrheit zu leben. Denn er redet nicht in seinem eigenen Auftrag, sondern wird nur das sagen, was er hört. Auch was in der Zukunft geschieht, wird er euch verkünden. Joh16.13

Liebe Freunde und Geschwister,

Wer sagt uns die Wahrheit? Die Wahrheit über uns Menschen, über das Weltgeschehen, über den Zustand und die dramatischen Zerfalls-Erscheinungen unserer Gesellschaft? An wen müssen wir uns mit unseren Fragen wenden, um die Wahrheit über… zu erfahren? Gibt es noch eine Quelle, aus der unverfälschte, verständliche Wahrheit fließt?

In einer Gesellschaft, in der mehr und mehr, die Wahrheit in Lüge, und die Lüge in Wahrheit verwandelt wird, in der es kein richtig und falsch mehr gibt, in der es nur noch news und fake-news gibt, jeder sich seine Wahrheit selbst zusammenstricken kann – ist die Frage nach Wahrheit längst keine rein philosophische Frage mehr. Woran können wir uns in einer so nebulösen Atmosphäre noch orientieren? Wo geht´s lang? Die Frage nach der Wahrheit wird zunehmend zu einer zutiefst existentiellen Frage für jeden einzelnen. Ohne Wahrheit stolpern wir durch´s Leben, sind leicht zu täuschen und verführbar. Menschen ohne Wahrheit, sind nicht in der Lage, zu prüfen und zu unterscheiden. Im Dschungel all der Angebote und Meinungen tappen wir dann ohne Orientierung von einem Fettnäpfchen zum nächsten Gift-Cocktail. Ihr Lieben – wir brauchen dringender denn je, die Wahrheit. Wer aber sagt uns, was wahr ist?

Nicht die Medien – weder Google noch Wikipedia, kein Facebook und kein Twitter. Sie informieren uns vielleicht, aber Wahrheit ist mehr als Information. Nicht unsere Politiker und keine Partei – keine Ideologie. Post-Faktisch ist nicht ohne Grund ein Unwort des Jahres.

Wer die Wahrheit erfahren will, wer der Wahrheit begegnen will, muss Jesus suchen. Denn es heißt: „Jesus antwortete: »Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben!“ (Joh14.6) Jesus ist die Wahrheit! Wann immer ER in unser Leben spricht – ER sagt uns nur die Wahrheit. Die Wahrheit aus seinem Munde ist immer heilsam und befreiend zugleich. Manchmal wie Jod auf der Wunde, und ein andermal wie Balsam für eine geschundene Seele. Wahrheit tut nur gut, auch wenn sie manchmal schmerzhaft ist, Versagen oder Defizite aufdeckt, von Schuld überführt. Lasst uns niemals die Wahrheit fürchten – sie tut uns nur gut. Lasst uns die Wahrheit lieben und uns danach ausstrecken.Je mehr Raum wir der Wahrheit in unseren Gedanken und Gefühlen, in unserem ganzen Leben machen, umso klarer können wir den Menschen um uns herum, zur Orientierung werden, Licht in der Welt sein. Wer sagt uns die Wahrheit? Jesus! Und wie kommt Wahrheit von IHM zu uns? Durch sein Wort – denn: „Dein Wort ist Wahrheit“. (Joh17.17) Weil wir alle so dringend Wahrheit brauchen, lasst uns darauf achten, dass uns nichts und niemand die Zeit mit der Bibel rauben kann.

Und wenn du deine Bibel liest, dann bete zuvor, dass der Geist der Wahrheit dich in alle Wahrheit leitet und hilft, nicht nur die Wahrheit zu erkennen, sondern auch in der vollen Wahrheit zu leben. Es gibt keine Freiheit, ohne Wahrheit. Es ist erschreckend, wieviele Menschen keine echte Selbstwahrnehmung mehr haben, weil sie anstatt der Wahrheit, lieber süßlichen, wohlklingenden Lügen Glauben schenken. In seinem Egoismus bestätigt zu werden, ist eben angenehmer, als ihn abzulegen. Selbstbetrug nennt das die Bibel. Wir aber gehören zu denen, die die Wahrheit suchen und die Wahrheit reden. Es ist ein großes Privileg, zu wissen, dass es einen Ort gibt, wo wir heute noch Wahrheit finden können. Es ist ein großer Segen, wenn Jesus uns die Wahrheit sagt und eine große Verantwortung, wenn wir die Wahrheit erkannt haben – denn diese Welt braucht so dringend Botschafter der Wahrheit. Sei ein Sucher, Finder und Botschafter der Wahrheit – dazu seid gesegnet

euer Jürgen